Das Wunder von Manhattan

Trailer


Film kaufen bei Amazon

(Affiliate-Link)

Kris Kringle (Richard Attenborough) übernimmt die Vertretung für einen Kaufhaus-Weihnachtsmann, was überaus passend ist, da er weiß, dass er der echte Weihnachtsmann ist. Kinder und Eltern kann er begeistern, nur die achtjährige Susan Walker (Mara Wilson) glaubt seine Geschichte nicht. Als Beweis für seine Existenz will er ihr drei Wünsche erfüllen. Sie wünscht sich einen Vater, ein Haus und einen Bruder.

Steigende Umsätze
Da Kringle als Weihnachtsmann keinen Wert auf Reichtum legt, gibt er den Kunden Tipps, wo sie Produkte in anderen Läden günstiger bekommen, woraus die Marketingabteilung später eine erfolgreiche Aktion initiiert. Das einst angeschlagene Unternehmen verzeichnet dadurch steigende Umsätze, was den Chef eines Konkurrenzunternehmens nicht gut gefällt, da er das Kaufhaus günstig erwerben wollte.

Kringles Verhaftung und Gerichtsverhandlung
Mit Hilfe seiner beiden Helfer verstrickt der Konkurrent Kringle in eine Intrige, so dass dieser verhaftet wird. Da Kringle nach wie vor behauptet, der Weihnachtsmann zu sein, droht ihm die Einweisung in die Psychiatrie. Anwalt Bryan setzt sich für ihn ein, indem er sich auf die amerikanischen Geldscheine beruft, auf denen steht, dass auf Gott vertraut wird. Somit ist auch der Richter überzeugt, denn da für die Existenz von Gott kein Beweis erbracht wird, braucht es dies auch nicht beim Weihnachtsmann.

Wünsche werden wahr
Als Kringle freigesprochen wird, Jubeln die Menschen auf den Straßen. Anwalt Bryan und Susans Mutter Dorey kommen zusammen und heiraten am Heiligen Abend. Auch Susans zweiter Wunsch geht in Erfüllung, da Dorey vom Kaufhaus, für das sie arbeitet, einen finanziellen Bonus erhält und dadurch das Haus finanzieren kann, wo bisher Katalogfotos für das Kaufhaus gemacht wurden. Da Dorey und Bryan glücklich zusammen sind, wird auch Susans dritter Wunsch bald in Erfüllung gehen.


DarstellerRichard Attenborough, Elizabeth Perkins, Dylan McDermott, Mara Wilson, Robert Prosky
RegisseurLes Mayfield
FSKfreigegeben ohne Altersbeschränkung
Produktionsjahr1994
Spieldauer109 Minuten
2016 im Fernsehen24.12. um 20.15 Uhr bei VOX, 26.12. um 18.00 Uhr bei VOX

Mehr die besten Weihnachtsfilme

0.0 von 5 – Wertungen: 0