Die Weihnachtsgans Auguste

Trailer


Film kaufen bei Amazon

(Affiliate-Link)

Es ist November und Ludwig Löwenhaupt (Dietrich Körner) schlendert über den Markt. Eine besonders prächtige Gans erregt seine Aufmerksamkeit und er nimmt sie mit nach Hause, um sie zu mästen. Die Gans wird im Keller untergebracht und schläft in einer Kiste.

Peter und Auguste
Die Kinder Elli, Gerda und Peter mögen die Gans und taufen sie auf den Namen Auguste. Der kleine Peter beschäftigt sich sehr viel mit der Gans und geht auch mit ihr spazieren. Zusammen mit Gerda kümmert er sich darum, dass Auguste in seinem Zimmer schlafen kann. Die Beziehung zwischen den beiden wird so innig, dass die Gans schließlich sogar in sein Bett darf und mit ihm gemeinsam einschläft.

Gescheiterte Tötungsversuche
Die Eltern beratschlagen inzwischen, was sie tun sollen. Für die Kinder kommt Auguste nicht mehr als Festtagsbraten in Frage. Vater Löwenhaupt will aber seinen Braten und versucht mutig, die Gans zu schlachten, was jedoch misslingt. Der zweite Versuch ist erfolgreicher. Die Gans wurde mit Schlaftabletten betäubt und anschließend von Frau Löwenhaupt gerupft. Die vermeintlich tote Gans erwacht jedoch aus ihrem Schlummer und ist jetzt völlig nackt.

Ein Pullover für die Gans
Die überraschte Familie ist sich jetzt vollkommen sicher, Auguste behalten zu wollen und nicht zu töten. Die weiblichen Familienmitglieder stricken einen weißen Pullover für das Tier, der solange Schutz vor Kälte bietet, bis neue Federn nachgewachsen sind.


DarstellerBarbara Dittus, Dietrich Körner, Käthe Reichel
RegisseurBodo Fürneisen
FSKfreigegeben ab 6 Jahren
Produktionsjahr1988
Spieldauer110 Minuten
2016 im Fernsehen24.12. um 08.45 Uhr im mdr, 24.12. um 12.00 Uhr im rbb

Mehr deutsche Weihnachtsfilme

0.0 von 5 – Wertungen: 0